Wie kaufe ich Aktien, wenn ich zum ersten Mal investiere?

Werbung

Aktien
Quelle: pixabay.com

Wie kaufe ich Aktien, wenn ich zum ersten Mal investiere?

Du bist bei einem Familientreffen. Dein Schwager prahlt damit, wie viel Geld er bei seinem letzten Aktienhandel verdient hat. Jetzt bist Du fasziniert – Du willst auch mit Aktien Geld verdienen. Aber abgesehen davon, dass Du nur deine vermögenswirksamen Leistungen von deinem Arbeitgeber vorweisen kannst, bist Du ein Anfänger in Sachen Investieren. Der Kauf einer Aktie scheint entmutigend, wenn Du nicht über viel Erfahrung verfügst.

Die gute Nachricht ist, dass Investieren nicht schwierig sein muss. In der Tat ist das Lernen, wie man Aktien kauft einfach, wenn Du diese fünf Schritte folgst.

1. Finde heraus, wie viel du investieren kannst

Zuerst musst Du wissen wie viel Du zur Verfügung hast, um zu investieren. Schau dir deine Einnahmen und Ausgaben an. Entscheide was Du dir leisten kannst zu verlieren, wenn deine Investitionen sich nicht gut entwickeln. Du solltest nicht das Geld für deinen Lebensunterhalt als Kapital verwenden, sondern nur das Geld investieren, dass Du nicht benötigst.

Es ist auch wichtig zwischen dem Geld zu unterscheiden mit dem Du deinen Ruhestand finanzieren wirst – Dieses wird oft über Investmentfonds oder ETFs generiert.

Wenn Du dich für die Aktienauswahl entscheidest, sollte das Geld, das Du für die Investition zur Verfügung hast, außerhalb deines investierten Kapitals liegen.

Ich schlage auch vor, dass Du individuelle Investitionen tätigst bei denen etwas übrigbleibt, nachdem Du Geld für andere Ziele verwendet hast, wie für ein Haus zu sparen oder in deinem Notfallfonds zu investieren.

Vergiss nicht zu entscheiden, ob Du jeden Monat einen bestimmten Betrag investieren möchtest oder ob Du eine Einmalzahlung für einen einmaligen Kauf planst. Für viele Menschen kann es sinnvoll sein, jeden Monat eine kleine Summe zu investieren. Normalerweise verfügst Du nicht über eine größere Summe, die Du einmalig investieren könntest. Wenn Du einen Investitionsplan erstellst, kannst Du diese Investitionen nutzen, ohne auf eine größere Kapitalmenge zu warten.

2. Eröffne ein Brokerkonto

Sobald Du weißt wie viel Geld Du investieren möchtest, ist es an der Zeit ein Brokerkonto zu eröffnen. Du kannst in vielen Fällen schnell und einfach ein Konto eröffnen. Viele Online-Broker rationalisieren den Prozess so, dass er nur wenige Minuten dauert.

Du musst einen Identitätsnachweis vorlegen und deine Bankverbindungen angeben. Bereite dich darauf vor, dass Du die folgenden Informationen zur Hand hast, sobald Du mit der Registrierung beginnst:

  • Offizieller Name
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Kontonummer
  • Bankleitzahl

Bevor Du mit dem Investieren beginnen kannst, kann es einige Tage dauern bis Du dein Geld auf ein Brokerkonto übertragen kannst. Einige Broker senden kleine Testzahlungen von einigen Cent, um dein Konto zu verifizieren.

Stelle sicher, dass dein Broker deinen Bedürfnissen entspricht. Bei der Auswahl eines Online-Brokers solltest Du besonders auf Faktoren wie Kosten, Benutzerfreundlichkeit und Recherche-Tools achten. Einige Broker, wie SBroker *, können zwar verwendet werden, aber sie verfügen nicht über viele Recherche-Tools. Wenn Du dir sicher bist, dass Du außerhalb der Handelsplattform recherchieren kannst, ist es vielleicht egal.

Für Anleger, die an Research-Tools wie Aktien-Screenern und den neuesten Nachrichten interessiert sind, kann ein Broker wie Comdirect * oder Consorsbank * sinnvoller sein.

3. Analysiere deine Aktienauswahl

Jetzt ist es Zeit deine Hausaufgaben zu machen. Wenn dein Broker einen Aktien-Screener anbietet, kann die Recherche für dich viel einfacher sein. Gebe einfach deine Auswahlkriterien ein und der Broker wird dir einige Unternehmen präsentieren können, die zu deinen Kriterien passen.

Es ist jedoch wichtig sich auf das Geschäft und nicht auf Tickersymbole zu konzentrieren. Vielleicht interessierst Du dich noch für den heißen Aktientipp deines Schwagers oder für die Geschichte, die dein Kollege von einem aufstrebenden Start-up erzählt hatte. Bevor Du ihnen glauben schenkst, solltest Du mehr Informationen über die Aktie bzw. den Start-up sammeln. Schließlich ist es dein Geld, was auf dem Spiel steht.

„Schaue dir selbst die Firma an, anstatt den Hype oder was mit dem Aktienkurs in der letzten Woche passiert ist, zu folgen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, solltest Du dir die Bilanz, das Management und den langfristigen potenziellen Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens in seinem Markt ansehen.“

Denke daran, dass Du durch den Aktienkauf einen Eigentumsanteil an diesem Unternehmen erhältst. Wie Warren Buffett in einem Interview gesagt hatte: Kaufe Anteile einer Firma, weil Du sie besitzen willst, nicht weil Du willst, dass die Aktie steigt.“

Erwäge eine Watchlist für deine potenziellen Aktieninvestitionen zu erstellen. Du musst natürlich nicht alles auf der Liste kaufen, aber Du kannst sie als Hilfsmittel verwenden, welche Aktien als Investment für dich in Betracht kommen. Wenn ein Titel auf deiner Watchlist bei weiteren Recherchen nicht aufgeht, kannst Du ihn streichen.

Wenn Du diesen Weg gehen möchtest, musst Du vorsichtig sein. Stock Picking und Day Trading können vor allem für Anfänger gefährlich sein. Häufiges Handeln kann zu niedrigeren langfristigen Renditen führen und es ist wichtig eine Diversifikation in dein Portfolio aufzunehmen. Oft kann es für Anfänger sinnvoll sein mit einem Indexfonds oder ETF zu beginnen.

Werbung

4. Entscheide selbst, wie viele Aktien Du kaufen kannst

Sieh dir den Aktienkurs an, um zu schätzen wie viele Aktien Du kaufen kannst. Vergiss nicht, die Transaktionsgebühr zu berücksichtigen.

Nehmen wir an dir stehen 100 Euro zum Investieren zur Verfügung und Unternehmen XYZ kostet 50 Euro pro Aktie. Der Broker berechnet jedoch 4,95 Euro pro Trade als Transaktionsgebühr. Du wirst nicht in der Lage sein, zwei Aktien zu kaufen, weil die Kosten 104,95 Euro inklusive der Gebühr betragen – und Du hast nur 100 Euro für deine Aktieninvestition. Anstatt also zwei Aktien zu kaufen, kannst Du nur eine kaufen. Die verbleibenden 45,05 Euro werden auf deinem Brokerkonto gespeichert bis Du weitere Geldmittel hinzufügst und einen weiteren Kauf tätigen kannst.

In einigen Fällen kannst Du möglicherweise Teilanteile kaufen. Vielleicht ist es möglich, halbe Anteile der Firma XYZ zu kaufen. In diesem Fall kannst Du 1,5 Anteile für 79,95 Euro (75 Euro plus 4,95 Euro Transaktionsgebühr) kaufen.

Es ist egal wie viele Anteile (oder Teilaktien/-anteile) Du kaufen kannst. Du musst diese Berechnungen wahrscheinlich nicht selbst durchführen. Die meisten Broker berechnen es für dich und zeigen dir, wie viele Aktien Du kaufen kannst, wenn Du eine Order tätigst.

5. Tätige deine erste Order

Schließlich ist es an der Zeit deine erste Order durchzuführen. Die meisten Broker führen dich intuitiv durch den Orderprozess bzw. skizzieren dir wie Du einen Aktienkauf tätigst. Es besteht eine gute Chance, dass Du einen Menüpunkt wie „Kaufen“ oder „Handeln“ auf der Navigationsleiste finden wirst (oder sogar neben dem Börsenticker, den Du bei deiner Recherche verwendest). Sobald Du auf den Button klickst, wirst Du durch sie zu deiner Order geführt. Meistens geht es darum aus einem Drop-Down-Menü zu wählen.

„Heute ist es einfacher denn je, Aktien zu kaufen. Du kannst es bereits mit wenigen Mausklicks selbst bewerkstelligen. Aber stelle nur sicher, dass Du deine Recherche im Voraus durchgeführt hast, damit Du weißt, was Du kaufst.“

Einige Broker besitzen erweiterte Optionen für die Platzierung einer Order, bei der Du zwischen einer Market Order und einer Limit Order wählen kannst. Anfänger werden am wahrscheinlichsten mit der Market Order einen Aktienkauf tätigen. Anbei eine kleine Erläuterung, was Du über Market Orders und Limit Orders wissen solltest:

  • Market-Orders ermöglichen dir zum bestverfügbaren Preis zu kaufen. Dein Aktienkauf wird sofort abgewickelt. Da die Aktienkurse ständig schwanken, bekommst Du möglicherweise nicht den genauen Preis, den Du angegeben hast. Für die meisten Anleger spielen kleine Preisunterschiede keine Rolle. Wichtig ist, dass deine Order vollständig ausgeführt wird.
  • Limit-Orders ermöglichen es dir, deinen Trade so einzurichten, dass der Aktienkurs deinen Vorstellungen entspricht. Aufgrund von Preisschwankungen und anderen Bedingungen wird deine Order möglicherweise nicht vollständig ausgeführt.

Sobald deine Order aufgegeben wurde, kannst Du dich zurücklehnen und entspannen. Jetzt kannst Du dich Aktieninvestor nennen.

Wie man Aktien automatisch kauft

Viele Broker bieten automatische Investitionspläne an. Diese Pläne übertragen automatisch jeden Monat Geld von deinem Bankkonto auf das Brokerkonto. Sobald das Geld auf das Brokerkonto eingezahlt wurde, wird es so angelegt, wie Du es gemäß deinem Investitionsplan angeben hast.

Wenn Du weißt, dass Du jeden Monat einen festgelegten Geldbetrag investieren kannst, kauft dein Broker automatisch so viele Aktien wie möglich zum Marktpreis an deinem Stichtag, den Du vorab bestimmt hast. Es ist auch möglich, dein Geld in mehr als eine Aktie zu investieren, in dem Du im Investitionsplan die passende Komponente wählst.

Sobald Du deinen Investitionsplan eingerichtet hast, wird dein Portfolio ohne weitere Maßnahmen von deiner Seite aus wachsen – vorausgesetzt, deine Aktien gewinnen an Wert. Berücksichtige vorab deine Finanzen bei der Einrichtung deines automatischen Investitionsplans. Du musst einen Zeitplan wählen, der mit deinen Einnahmen und Ausgaben wie Rechnungen übereinstimmt, um Kontoüberziehungen zu vermeiden. Und Du solltest bei deinen Investitionen auf dem Laufenden bleiben, damit Du auf bestimmte Ereignisse reagieren kannst.

„Investieren ist eine großartige Möglichkeit langfristig Wohlstand zu schaffen. Richte einen automatischen Investitionsplan ein und fange noch heute mit dem Investieren an. Du wirst sehen wie dein Portfolio wächst!“

Einfach investieren: Grundlagen des Value Investing
  • Till Schwalm
  • Herausgeber: FinanzBuch Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Du konntest das Gelernte aus diesem Artikel „Wie kaufe ich Aktien, wenn ich zum ersten Mal investiere?“ Dann berichte mir von deinen Erfahrungen!

Und vergiss nicht, uns auf Facebook Value Investing Chronicle und Instagram zu folgen! Deine Unterstützung wird geschätzt!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Werbung

2 Kommentare

    • Hallo Lukas,

      Dankeschön! Das ist mein Ziel, den Menschen die Angst vor Aktien zu nehmen.

      Dein Artikel klingt sehr interessant.

      Schöne Grüße nach Wien.
      A.Kelm

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*